oreo Kuchen

Oreo Kuchen

Der klassische Cheesecake (Käsekuchen) stammt traditionell aus den USA, speziell aus New York. Dabei handelt es sich um einen hauptsächlich auf Frischkäse (in den meisten Fällen cremiger Philadelphia Cream Cheese) basierenden Kuchen aus dem Ofen. Der Boden besteht dabei entweder aus einem dunklen Bisquitboden, oder aber aus einer Mischung aus Butter und diversen zerkrümelten Keksen.

Bei einem Oreo Cheesecake steht nicht der Frischkäse, sondern viel mehr der allseits beliebte Schoko-Milchkeks im Vordergrund. Dabei wird sowohl der Boden des Kuchens, als auch die Füllung mit Oreos (amerikanische Kekse mit Milchcremefüllung) verfeinert. Die Kekse sind schokoladig, knusprig, aber dabei nicht zu süß. Sie eignen sich perfekt für ein crunchy Finish und einen amerikanischen Touch.

Der Oreo Kuchen eignet sich besonders gut für Geburtstage (vor allem Kindergeburtstage), aber auch für Mädelsabende oder Sommerfeste. Der Kuchen ist aufgrund der Basis aus Frischkäse nicht zu schwer, und kann deswegen besonders gut im Sommer genossen werden. Zusätzlich ist das Rezept nicht besonders schwer oder zeitaufwendig – somit perfekt für Zwischendurch oder auch schnell nach Feierabend. Der Kuchen lässt sich zudem auch wunderbar nach dem Backen mehrere Tage im Kühlschrank aufbewahren ohne dabei an Geschmack oder Aroma zu verlieren.

Zutatenliste für einen Oreo Kuchen

Dieser Kuchen ist ein schneller Kuchen, für den die einzelnen Zutaten überschaubar und fix zusammengestellt sind.

Arbeitsaufwand: ca. 30 Minuten plus ca. 3 Stunden Ruhezeit
Menge: 1 Kuchen 26cm Durchmesser

Benötigte Küchenutensilien:

– Springform 26cm Durchmesser
– Handmixer
– Küchenmaschine (ersatzweise Nudelholz)
– Rührbesteck
– Schüsseln
– Backofen

Benötigte Zutaten:

Boden:
– 25 Stück Oreo Cookies, gut zerkleinert
– 4 EL Butter, zerlassen

Creme:
– 900gr Frischkäse
– 200gr Zucker
– 2 EL Mehl
– 4 Eier
– 2 Eigelbe
– 50ml Sahne
– 1 TL Vanille-Extrakt
– 15 Stück Oreo Cookies, grob gehackt
– 200gr saure Sahne
– 20gr Zucker
– 1 TL Vanille-Extrakt

Vorbereitung Oreo Rezept

Alle Zutaten für die Zubereitung im Vorfeld abwiegen und bereitstellen. Das erleichtert im Anschluss das Anrühren des Teigs und die Fertigstellung des Kuchens. Es werden mindestens drei Packungen Oreo Kekse benötigt. Am Besten auch bereits im Vorfeld Platz im Kühlschrank zum Auskühlen des Bodens bereitstellen.

Zubereitung Oreo Cheesecake

Schritt 1:
Für den Boden die Oreo Kekse mit der Küchenmaschine (oder einem Nudelholz) sehr fein zerkleinern. Anschließend die Butter schmelzen, und mit den zerbröselten Keksen mischen. Diese Masse in die ausreichend ausgefette Springform geben und fest als Boden verteilen und andrücken. Anschließend den Boden im Kühlschrank kühl stellen.

Schritt 2:
Nun für die Füllung den Frischkäse mit dem Handmixer cremig aufschlagen. 200 Gramm Zucker zugeben und weiter schlagen bis die Masse cremig und luftig ist. Anschließend unter stetigem Rühren das Mehl, die Eier/Eigelb, die Sahne, und den Vanilleextrakt zugeben.

Schritt 3:
Die Füllung zur Hälfte auf dem Boden verteilen, Oreos grob darüber zebröseln, und die restliche Füllung darüber verstreichen. Auf Wunsch weitere Oreos über den Kuchen krümeln.

Schritt 4:
Den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Den Oreo Kuchen auf mittlerer Schiene zunächst 15 Minuten backen. Anschließend die Temperatur auf 110 Grad reduzieren und weitere 50 Minuten backen. Den Kuchen aus dem Ofen holen.

Schritt 5:
Die Saure Sahne mit dem restlichen Zucker und etwas Vanille verrühren, und auf dem heißen Kuchen verteilen. Anschließend den Kuchen bei 175 Grad noch ca 5 Minuten weiter backen. Sofort aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

Verfeinerungen des Oreo Cheesecake

Wer mag kann in den noch heißen Kuchen ganze Oreos als Topping stecken und den Kuchen damit verzieren. Sehr gut eignen sich auch Schokostreusel!

Serviervorschlag des Oreo Kuchen

Der Oreo Kuchen wird klassisch mit Sahne serviert. Gerne können auch Oreos oder andere Süßigkeiten dazu gereicht werden. Ausgekühlt lässt sich der Kuchen sehr gut in Stücke schneiden.